*Über uns*

Wir möchten uns vorstellen, und Ihnen ein paar kleine Tipps für Pflege, Ernährung, Aufzucht, Erziehung, Entwurmen und Impfen geben und was man sonst noch beachten sollte, wenn ein kleines Wölkchen ( Bichon Frisè) ins Haus kommt.


Wir, das sind zur Zeit unsere 4 Bichon Frise Mädchen, Blanca geb.2001, Aeshly geb.2003 , Hope geb. 2009 und Pretty geb. 2009 und unsere beiden Jungen ,Teddy geb.2003 und Kimi geb. 2010 und die Zweibeiner István und Ines. Anfang Februar haben wir einen kleinen ausgesetzten Kater bei uns aufgenommen, wir haben ihn auf den Namen Mischka getauft.


Wir wohnen am Rande des Bayrischen Waldes, da wo andere Urlaub machen, ca.45km nordöstlich von Passau. Unser erster Bichon ist 1998 bei uns eingezogen, leider haben wir ihn im Alter von 9 Jahren durch einen Autounfall verloren.  1999 sind wir dem Verband für Kleinhunde beigetreten und haben 2003 unsere ersten Welpen begrüßen dürfen. Unser Nachwuchs wird von uns Bichons und unseren Zweibeinern mit sehr viel Liebe, Zuwendung und Sorgfalt aufgezogen. Unser Frauchen kann sich dann immer sehr schwer trennen. Wir und unsere Welpen haben ein eigenes Zimmer, wo jeder seine eigene Box zum Schlafen hat. In diesem Zimmer sind wir nur zum Schlafen oder wenn die Zweibeiner uns einmal allein lassen müssen, aber das ist sehr selten, dort sind wir sicher und auch unsere Zweibeiner wissen, das wir keinen Unfug anstellen können. Sonst bewegen wir uns im Haus und Garten frei und jeder von uns hat so seinen Lieblingsplatz .

Nur wenn Herrchen auf dem Sofa liegt und Fernsehen schaut, sind wir alle bei ihm und schnarchen mit ihm um die Wette. Bei schönem Wetter sind wir in unserem großen Garten, wo wir viel Spielzeug haben und auch sonst gibt es immer etwas neues zu erkunden. Seit neuestem hat unser Frauchen uns ein Bällchen Bad gekauft, darin spielen wir sehr gern und unser Frauchen muss die Bälle alle wieder einsammeln, aber es macht uns viel Spaß und wir haben immer etwas zu tun.

Wenn Ihr mehr über uns und unsere Artgenossen wissen wollt,so schaut euch unsere HP an oder kommt bei uns vorbei, wir freuen uns über jeden Besuch und ihr könnt uns in Natur erleben .Schreibt einfach eine E-Mail oder ruft an.

Bis bald bei uns .

*Entwurmen und Impfen*

Unsere Welpen werden ab dem 14. Tag und dann bis zur Abgabe regelmäßig entwurmt. Wir legen sehr viel Wert auf natürliche Präparate. Ihr erhaltet das Wurmmittel von unsern Zweibeinern bis zur Impfung mit. Auch erhaltet ihr einen Plan wo genau darauf steht wann der Welpe entwurmt wurde und wie schwer er da wahr. Nach der Tollwutimfung reicht es wenn wir  vierteljährlich entwurmt werden. Unsere Welpen erhalten mit 8 Wochen eine 7-fach Impfung , welche mit 12 Wochen einer Wiederholung bedarf. Die Tollwutimpfung sollte mit Möglichkeit erst ab der 16. Woche oder wenn es möglich ist erst nach dem Zahnwechsel gegeben werden.  Danach reicht eine Auffrischung jedes Jahr aus, wobei die Tollwutimpfung nicht mehr jährlich gegeben werden muss, fragen Sie Ihren Tierarzt.  Ein guter Tierarzt untersucht uns erst sehr sorgfältig vor einer Impfung .

*Ernährung*

Unser Frauchen hat im März 2010 unsere Ernährung komplett umgestellt, am Anfang waren wir sehr skeptisch und einer von uns (Teddy) wahr gar nicht begeistert. Aber nach kleinen Anlauf Problemen freuen wir uns jetzt riesig wenn es Futter gibt. Wir bekommen am Morgen ca. 7 Uhr Banane so zwischen 8 & 9 Uhr gibt es Gemüse mit allerlei guten Sachen(steht ausführlich im Welpenbuch)und am Abend bekommen wir unsere Portion frisches Fleisch. Mit Leckerli sind unsere Vierbeiner sehr sparsam,  Sonst bekommen wir ab und zu mal eine Möhre, die schmeckt uns sehr gut, bitte aber nicht so oft, weil wir sonst braune Flecken im Fell bekommen, vom vielen Carotin was in Möhren vorhanden ist. Zu trinken gibt es bei uns ausschließlich Mineralwasser ohne Eisen.

*Pflege*

Ich kleiner Welpen muss im erstes Lebensjahr jeden Tag gebürstet werden! Wenn ich mein Welpenfell verloren habe reicht es auch 2 bis 3 mal die Woche. Dazu nehmt ihr, so lange wie ich noch klein bin, die kleine Bürste dann die große Bürste, welche ihr beim Welpen kauf dazu bekommt. Lasst euch auch durch gelegentliches Quietschen nicht davon abhalten, sanft aber energisch weiter zu bürsten. Bedauert ihr mich zu sehr oder hört ihr womöglich auf mit dem Bürsten, habe ich euch ganz schnell um den kleinen Finger gewickelt und gewonnen und zeige Euch damit, das ich der "Herr" bin und nicht Ihr, so sollte es nicht sein. Wenn ich aber merke, ich komme mit meinem Köpfchen nicht durch ergebe ich mich und kann durchaus die Aufmerksamkeit genießen, dies gilt auch für alle anderen Sachen. Befinden sich einmal Knoten in meinem Fell so macht etwas Puder darauf und kämmt diesen mit dem Kamm heraus, danach immer mit der Bürste noch einmal über diese Stellen gehen um die gelösten Knoten restlos zu entfernen.

Jeden Tag bitte auch die Augen reinigen, am besten Ihr benutzt einen feinen Kamm oder ein trockenes Tuch, bitte kein nasses Tuch, sonst wird das Fell an den Augen sehr braun und es sieht nicht schön aus. Die Augen müssen regelmäßig frei geschnitten werden damit keine Haare in die Augen hängen denn dadurch kommt es erst zum Tränenfluss. Ihr sollt bei allem sanft aber energisch sein und immer zeigen wer der "Herr" ist, denn ich brauche diese Regeln. Ihr müsst die Krallen regelmäßig schneiden! Dazu nehmt ihr eine Krallen schere oder einen Fingernagelknipser und schneidet so viel ab, dass bis zum Leben (rosa) 1-2mm stehen bleibt! Bitte nicht weiter, sonst verletzt ihr das "Leben" und es fängt stark an zu bluten. Wenn ihr euch nicht traut, so macht dies auch jeder Tierarzt.

Die Ohren sollten alle 4 Wochen von Haaren befreit werden, weil sie sich sonst entzünden können. Dazu am besten eine Pinzette nehmen, die abgerundet ist. Am besten ihr macht das am Anfang jeden Tag. Nur ein paar Haare zupfen, es tut nicht weh und so gewöhne ich mich schnell daran. Den äußeren Rand des Ohres macht ihr mit einem Wattestäbchen und etwas Ohrenreiniger sauber. Die Haare unter den Ballen müssen regelmäßig abgeschnitten werden, aber bitte nur gerade abschneiden und nicht tiefer als die Ballen sind, sonst stechen die Haare in den Ballen und Ihr wundert euch warum ich nicht laufen möchte. Diese Haare müssen aber entfern werden , weil ich nur über die Zunge und den Ballen schwitzen kann. Baden dürft ihr mich alle 4 bis 6 Wochen. Wenn es geregnet hat und ich sehr schmutzig bin dann reicht es zwischendurch auch nur mit warmen Wasser, Pfötchen und Bauch abbrausen. Zum Baden nehmt ihr bitte ein Shampoo für weiße Hunde, im 1. Lebensjahr wird keine Spülung benötigt, da das Fell dann noch weicher wird und sich nicht und es sich sehr schlecht schneiden lässt.

Alles für die Pflege gibt es in unserem Shop.

Bitte immer trocknen, auch wenn ich bei Regenwetter bis auf die Haut nass bin, sonst kann ich mir leicht eine Lungenentzündung holen. Wenn ich nur etwas feucht bin reicht es auch ihr rubbelt mich vorsichtig mit einem Handtuch trocken. Beim föhnen achtet bitte darauf , dass der Fön nicht zu heiß ist. Das schneiden ist nicht ganz einfach und leider gibt s sehr wenige Hundefrisöre, die es gut können. Meisten sehen wir danach aus wie kleine Pudel aber nicht wie ein süßer kleiner Bichon Frisé. Es bleibt den meisten Hundeeltern nichts weiter übrig als es selbst zu lernen und Ihr werdet sehen, mit jeden mal schneiden wird es besser, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen nur Übung macht den Meister oder Ihr kommt zu uns zum Schneiden. Hier ist eine Anleitung wie wir nach dem Schneiden aussehen sollten.

 

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits


Das auf der Seite www.cuddlybears.de verwendete
Bildmaterial ist Urheberrechtlich geschützt